Zu einem Buch gehören auch Rezensionen
 

Aus diesem Grund haben wir hier einige Rezen-sionen und Lesermeinungen veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass wir für den Inhalt keine Verantwortung übernehmen können. Vielen Dank!


Rezensionen, die wir über Amazon und Buch.de erhalten haben:
 

Sehr gutes Buch für diejenigen, die sich "ehrlich" selber helfen wollen - 10. Juli 2007

Vorab möchte ich erstmal mitteilen, daß ich mir gerne selber meinen Eindruck von etwas mache und sich auch jeder selber seine eigene Meinung bilden sollte. Denn wenn man immer nach Meinungen anderer
Beurteilungen handelt, dann würde jemand, nach der Meinung von Herrn Schewski (Rezension v. 15.09.06 mit dem Titel "Verrat am Opfer" und vorallem von: "ich" (sagt viel über die schreibende Person aus) sich
nicht mehr alleine trauen sich mit diesem Buch selber helfen zu wollen.
Ich möchte mit meiner Beurteilung Mut schenken, denn ich finde das Buch sehr gut. Sehr gut aus den Gründen, da ich es selber an mir bearbeite. Ich habe es noch nicht bis zum Ende bearbeitet, habe aber schon nach wenigen Seiten und wenigen Fallbeispielen, erfolge an mir beobachtet. Klar, daß man Tränen vergießt und das man sich mal schlecht fühlt, man verarbeitet ja auch noch mal traurige Erlebnisse.

Denn ich bin genau wie die Autorin der Meinung, daß man loslassen muß und dieses in Liebe und mit Verzeihen tuen sollte. Und deswegen finde ich, daß Herr Schewski nicht genug Erfahrung hat, solch eine Meinung an andere weiter zu geben. Das Buch ist Therapeutisch sehr wertvoll und wenn jemand schon einen oder mehrere Therapeuten besucht hat, wird einem dort nichts anderes vermittelt. Ein Beispiel, man kann deshalb nur in Liebe loslassen, weil man in hass nicht loslassen kann, hass trägt man sein leben lang mitsich. Und das es in Liebe losslassen lange dauert, daß ist klar. Und das man das lernt muß man erst verstehen, warum jemand einem etwas angetan hat und sich damit auseinander setzen, wenn man versteht, kann man auch mitleid empfinden und irgendwann loslassen.

So, zum Schluß noch kurz: Das Buch ist in einer sehr lieben Art geschrieben worden, man findet vertrauen, weil die Autorin von Ihren eigenen Erfahrungen schreibt, weil sie einem immer wieder schreibt, daß
nichts schlimm ist, ob man schnell an sein Ziel kommt oder ob man länger braucht und das auch immer wieder holt. Ich war selbst oft am Rande meiner
Verzweiflung, weil ich kein geduldiger Mensch bin und es hat mir immer wieder Hoffnung gegeben, Mensch, da sagt dir jemand, wenn man 20 Jahre sein Leben in einem Muster gelebt hat, kann man das nicht an einem Tag ändern.

In dem Sinne, ich hoffe, daß dieses Buch viele Menschen erreicht, die bereit sind, sich wirklich mit sich selber auseinander zu setzen und
glaube dann, das es diesen Menschen auch helfen kann. Denn man kann nur sich selbst und seine Einstellung ändern.

Stefanie Schulz


Gelungen und hilfreich - 13. Februar 2014

Ich bin Therapeutin und arbeite mit diesem Buch auf Wunsch einer meiner Klienten. Für mich distanziert sich dieses Buch enorm von dem, was ich bis jetzt gelesen habe und zwar im positiven Sinne. Ich war sehr angenehm überrascht über den Blickwinkel der Autorin und über ihre psychologischen Kenntnisse, wie sie mit den Leserinnen und Lesern umgeht. Hier darf sich jeder aufgehoben fühlen, der mit seinem Inneren Kind arbeiten möchte.

Petra Pauls setzt genau da an, wo viele andere Bücher versagen: Sie bietet sich als Fallbeispiel an, sie rutscht nicht in die Esoterikschiene ab, sie zeigt Grenzen auf und versteift sich nicht in der Thematik.

Sehr gut hat mir die Aufmachung des Buches gefallen. Neben einigen Leerseiten für kreative Gestaltung, hat sie auch Platz für Notizen gelassen. Daraus hat sich in meiner Praxis (ich arbeite bis jetzt das Buch zum vierten Mal durch) eine Art Berichtsbuch entwickelt. Anhand der Einträge kann ich sehr gut mit meinen Klienten arbeiten und habe alles imer kompakt vor mir liegen. Deses Buch ist also auch für Therapeuten im Umgang mit Klienten empfehlenswert.

Noch eine ganz persönliche Meinung:
Endlich mal ein Buch, das in sich selbst nicht erdrückend ist. Große Schrift, Platz zwischen den Zeilen - wirklich sehr gelungen. Man merkt, da hat jemand mitgedacht!

M. Bauer

Tolles Buch - 24. Mai 2013

5 Sterne, weil das bestellte Buch schnell bei mir war, weil es inhaltlich genau das ist, was ich gesucht habe und sehr empfehlenswert für Menschen wie ich ist, die sich in einem Heilungsprozess innerer kindlicher Verletzungen befinden und gerne durch Anregungen in Büchern wie dieses Unterstützung finden. Ich werde mit Sicherheit immer wieder darin lesen! Einfach ein wunderbares Buch! Danke!

Cordula


Ausgezeichnet! (Bewertung über BUCH.DE)
14. Juni
2009 von Lesemaus

Heilung des Inneren Kindes ist ein sehr ansprechendes Buch ohne Eso-Verschnitt und Firlefanz. Es führt Schritt für Schritt durch einen inneren Heilungsprozeß, der nachvollziehbar bleibt, auch wenn Emotionen wachgerüttelt werden.
Ideal für eine therapeutische Begleitung. Ich war sehr angenehm überrascht, wie sich jedes einzelne Kapitel be- und verarbeiten läßt (was die Psyche angeht.)



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!